ALLGEMEINE VERTRAGSBEDINGUNGEN

Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für sämtliche Willenserklärungen, Verträge und rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Handlung von FitnessCenter Langenhagen GmbH mit ihren Mitgliedern. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Mitglieds finden keine Anwendung.

01.) Jedes Mitglied unterliegt der Hausordnung in der jeweils aktuellen Fassung, welche im FitnessCenter Langenhagen ausgehängt ist.

2a.) Wenn der Mitgliedsvertrag über 12 und 24 Monate nicht vom Mitglied oder von FitnessCenter Langenhagen GmbH spätestens 3 Monate vor dem jeweiligen Vertragsende schriftlich gekündigt wird, verlängert sich der Vertrag um weitere l2 Monate.

2b.) Wenn Mitgliedsverträge, die eine kürzere Laufzeit als 12 Monate haben, nicht vom Mitglied oder von FitnessCenter Langenhagen GmbH spätestens im Monat vor dem jeweiligen Vertragsende schriftlich gekündigt werden, verlängert sich der Vertrag um die jeweilige Vertragslaufzeit.

2c.) Die Kündigung des Mitglieds ist gegenüber FitnessCenter Langenhagen GmbH schriftlich zu erklären. Sie schaffen für sich und uns klare Verhältnisse, wenn Sie die Kündigung bei einem/r unserer Mitarbeiter/innen abgeben und sich den Empfang bestätigen lassen oder wenn Sie die Kündigung per Einschreiben gegen Rückschein versenden. Hierbei sind die Gratistage am Ende der Mitgliedschaft nicht zu beachten. Kündigungen per Email, SMS können von FitnessCenter Langenhagen GmbH nicht akzeptiert werden.

03.) Das Trainerpersonal ist berechtigt, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes und der Ordnung und Sicherheit nötig ist, Weisungen zu erteilen. Den Weisungen ist Folge zu leisten.

4a) Für den Mitgliedsausweis/Transponder erhebt FitnessCenter Langenhagen GmbH eine Kaution von 20,- €. Diese wird 8 Wochen nach Beendigung der Mitgliedschaft zurückerstattet. Bei Ausstellen einer Ersatzkarte bei schuldhaftem Verlust/Beschädigung wird eine erneute Kaution von 20,- € fällig. Weist das Mitglied nach, dass gar kein Schaden entstanden ist, schuldet das Mitglied lediglich den nachgewiesenen Betrag.

4b.) Das Mitglied verpflichtet sich, den Mitgliedsausweis/Transponder nur höchstpersönlich zu verwenden und diesen Dritten nicht zu überlassen. Das Mitglied haftet gegenüber FitnessCenter Langenhagen GmbH für Schäden aufgrund Missbrauchs des Mitgliedsausweises/Transponders, soweit das Mitglied den Missbrauch vorsätzlich oder fahrlässig ermöglicht hat. Jeder Verlust des Mitgliedsausweises/Transponders ist FitnessCenter Langenhagen GmbH sofort zu melden.

4c.) Für den Fall eines Verstoßes hiergegen verpflichtet das Mitglied sich zur Zahlung eines pauschalierten Schadensersatzanspruchs in Höhe von 250,00 Euro. Die Geltendmachung eines über diesen Beitrag hinausgehenden Schadens bleibt FitnessCenter Langenhagen GmbH vorbehalten. Weist das Mitglied nach, dass ein geringerer oder gar kein Schaden entstanden ist, schuldet das Mitglied lediglich den nachgewiesenen Betrag.

5a.) Die monatlichen Beiträge werden jeweils zum Ersten eines jeden Kalendermonats fällig, soweit vertraglich nichts anderes vereinbart ist. Anfallende Beiträge wie Startup-Gebühr. Servicepauschale und Vorabzahlung für den laufenden Monat sind vor Nutzungsbeginn im Studio zu entrichten. Fitnesscenter Langenhagen GmbH behält sich vor, die Mitgliedschaftsbeiträge den gesetzlichen Umsatzsteuererhöhungen anzupassen. Des Weiteren kann sich die Mitgliedschaft nach Ablauf der Grundlaufzeit um maximal 2,50 €/Monat erhöhen.

5b.) Befindet sich das Mitglied mit der Zahlung eines Betrages, der zwei Monatsbeiträgen entspricht, in Verzug, so wird der Vertrag von der FitnessCenter Langenhagen GmbH sofort fristlos aus wichtigem Grund gekündigt. In diesem Falle werden die gesamten Beiträge bis zum nächstmöglichen Kündigungstermin fällig.

06.) Für von Mitgliedern mitgebrachte Gegenstände. insbesondere Bekleidungs- und Wertgegenstände, übernimmt FitnessCenter Langenhagen GmbH keine Haftung. Das Mitbringen solcher Gegenstände erfolgt auf eigene Gefahr. Die Zurverfügungstellung von Spinden begründet keine Haftung für hierin eingebrachte Gegenstände. Spinde sind lediglich während der Zeit des jeweiligen Trainings zu nutzen. FitnessCenter Langenhagen GmbH ist berechtigt, missbräuchlich verwendete Schränke kostenpflichtig öffnen zu lassen,

07.) FitnessCenter Langenhagen GmbH schließt jegliche Haftung für Schäden des Mitglieds aus. Dies gilt insbesondere für den Verlust von Wertgegen ständen. Hiervon ausgenommen ist eine Haftung für Verstöße gegen wesentliche Vertragspflichten sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von FitnessCenter Langenhagen GmbH oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von FitnessCenter Langenhagen GmbH beruhen sowie eine Haftung für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von FitnessCenter Langenhagen GmbH beruhen.

08.) Gesundheitsbedingte Ausfallzeiten oder Zeiten beruflicher Abwesenheit werden dem Mitglied gegen Vorlage eines schriftlichen Nachweises (ärztliches Attest oder Bestätigung des Arbeitgebers) als Trainingszeit gutgeschrieben. Während der Nachholung der versäumten Zeit gewährt FitnessCenter Langenhagen GmbH dem Mitglied die gleichen Rechte wie zur Vertragslaufzeit. Die Anzahl der Pausenmonate wird der Vertragslauf

zeit angehängt.

09.) Das Mitbringen von Getränken ist gestattet.

10.) Es ist streng untersagt, verschreibungspflichtige Arzneimittel, die nicht dem persönlichem und ärztlich verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen und oder sonstige Mittel, die die körperliche Leistungsfähigkeit erhöhen sollen (Anabolika), in die Einrichtungen mitzubringen. in gleicher Weise streng verboten ist es, solche Mittel entgeltlich oder unentgeltlich anzubieten, zu vertreiben, zu vermitteln oder in sonstiger Weise anderen zugänglich machen. FitnessCenter Langenhagen GmbH ist zur fristlosen Kündigung dieses Vertrags berechtigt und kann Strafanzeige erstatten, falls das Mitglied

hiergegen schuldhaft verstoßen sollte. FitnessCenter Langenhagen GmbH behält sich für diesen Fall die Geltendmachung von Schadensersatz vor.

11.) Der Mitgliedsvertrag kommt durch die Annahme des Antrages auf Mitgliedschaft durch FitnessCenter Langenhagen GmbH zustande. Die Annahme gilt mit Wirkung ab Antragstellung als erfolgt, wenn FitnessCenter Langenhagen GmbH nicht binnen einer Frist von zwei Wochen ab Datum der Antragstellung schriftlich gegenüber dem Mitglied die Annahme ablehnt.

12.) Sofern dem antragsstellenden Mitglied während dieser Zeit einen Mitgliederausweis/Transponder ausgestellt wird und ihm der Zutritt zum Studio

gestattet wird, begründet dies im Falle der Ablehnung seines Antrages keinen Rechtsanspruch auf Abschluss eines Vertrages oder eines weiteren Trainings.

13.) Das Mitbringen von Begleitpersonen, auch Kindern ist nicht gestattet.

14.) FitnessCenter Langenhagen GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Mitglieds (einschließlich seines Fotos) selbst oder durch weisungsgebundene Dienstleister, soweit dies der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses dient oder zur Aufklärung von Straftaten erforderlich ist. Beim Betreten des Fitnessstudios erfasst FitnessCenter Langenhagen GmbH Datum, Uhrzeit und Mitgliedsnummer des Mitglieds und

speichert diese Daten. In anonymisierter Form werden diese Daten zudem zur Optimierung der Trainingsbedingungen verwendet.

15.) FitnessCenter Langenhagen GmbH überwacht seine Fitnessstudios teilweise mit Videokameras und speichert einzelfallbezogen die Aufnahme. Soweit und solange dies im Einzelfall zur Sicherheit seiner Mitglieder und Aufklärung von Straftaten erforderlich ist. Der Umstand der Beobachtung und die verantwortliche Stelle werden durch Hinweisschilder erkennbar gemacht. Die einschlägigen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes

werden eingehalten.

16.) Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Sämtliche Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen Schriftform. Dies gilt auch für einen Verzicht auf diese Schriftformerfordernis. Sind oder wurden Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder eine in Zukunft aufgenommene Bestimmung unwirksam oder undurchführbar, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen nicht berührt.